Produkt Compliance Crash Course

Die Kunst der stressfreien Product Compliance

Jeder, der mit dem Inverkehrbringen von Non-Food Produkten zu tun hat, sollte die Grundprinzipien der Product Compliance verstehen. Andernfalls wird das Wachstum Ihres Unternehmens behindert und das Haftungsrisiko für das Unternehmen und die Geschäftsleitung erhöht.

In einer eintägigen Intensivschulung vermitteln wir Ihnen das Wissen und die Werkzeuge, um Produktrisiken besser zu managen, Probleme mit Behörden zu vermeiden, eine rechtzeitige Produktverfügbarkeit zu gewährleisten, die Kosten eines Nichtverkaufs zu verhindern, Reklamationen und Beschwerden zu reduzieren, die Produktqualität zu verbessern und Prüfkosten zu sparen. Kurz gesagt, Sie werden in der Lage sein, Ihre Lieferkette besser zu managen.

Die neuen Entwicklungen schreiten schnell voran. Die Verordnung (EU) 2019/515 zur gegenseitigen Anerkennung von nicht harmonisierten Waren ist seit Anfang 2019 aktiv. Am 16. Juli wird die Verordnung (EU) 2019/1020 eine kollektive Produkt-Compliance-Verantwortung aktivieren. Sie führt neue Rollen und Verantwortlichkeiten in der Lieferkette ein. Hinzu kommen neue Verpflichtungen wie EPREL- und SCIP-Datenbanken, Änderungen bei Lebensmittelbedarfsgegenständen, eine mögliche Aktualisierung der Richtlinie zur allgemeinen Produktsicherheit und weitreichende Initiativen zur "menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht".  Und nicht zuletzt befinden wir uns in einer Post-Brexit-Situation, die für viele Wirtschaftsakteure erhebliche Auswirkungen hat.

Wenn Sie die Product Compliance nicht ernst nehmen und diese nicht zu einem integralen Bestandteil Ihrer täglichen Arbeit machen, gefährden Sie Ihr erfolgreiches Geschäft. Wer kann sich schon eine hohe Geldstrafe leisten? Wer kann es sich leisten, einen Kunden zu verlieren? Wir wissen, dass die Product Compliance als ein komplexes Thema gilt. Aber das hat viel mit der Terminologie zu tun, mit den verschiedenen Ebenen der Gesetzgebung. Deshalb haben wir ProductIP entwickelt; denn jeder sollte in der Lage sein, mit Product Compliance umzugehen. 

Es muss sich etwas ändern, aber warum, wo und wie? Nehmen Sie zusammen mit 500+ internationalen Fachleuten (QA/QC, Beschaffung, Management) aus Produktion, Handel und Gewerbe an diesem eintägigen Crashkurs teil. Melden Sie sich jetzt für dieses brandneue, komplett neu geschriebene Training an, exklusiv von ProductIP, den Erfindern der stressfreien Product Compliance.  


PS - Haben Sie schon einmal am so genannten "Risk Assessment Training" teilgenommen? Sie werden diesen Crash-Kurs zur Auffrischung lieben!

Übernehmen Sie die Kontrolle - melden Sie sich noch heute an!

Die Gebühr für diesen webbasierten eintägigen Kurs (via Zoom) beträgt €295 pro Person. 
Die Veranstaltung dauert von 9.00 - 17.00 Uhr (Amsterdamer Zeit), aber es sind genügend Pausen dazwischen eingeplant!

Die niederländischen Sessions sind auf Niederländisch. Deutsche Sessions sind auf Deutsch. Englische Sessions sind in Englisch. Die Folien sind jedoch immer in Englisch

Schicken Sie eine E-Mail an sales@productip.com, falls Sie eine individuelle Inhouse-Lösung bevorzugen.

Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen oder vor der Schulung zu begleichen. Alle Beträge sind ohne MwSt. und es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen Jan. 2015.

Available dates:

Deutsche Product Compliance Crash Course

Date: Nov 16 | Time: 09:00 - 17:00

Presenter: Caspar ter Horst

Die Kunst der stressfreien Product Compliance Jeder, der mit dem Inverkehrbringen von hergestellten Non-Food Produkten zu tun hat, sollte die Grundprinzipien der Product Compliance verstehen. Wenn Sie dies nicht tun, wird das Wachstum Ihres Unternehmens potenziell behindert und das Haftungsrisiko für das Unternehmen und die Geschäftsführung erhöht. In einer eintägigen Intensivschulung vermitteln wir Ihnen das Wissen und die Werkzeuge, um Produktrisiken besser zu managen, Probleme mit Behörden zu vermeiden, eine rechtzeitige Produktverfügbarkeit zu gewährleisten, die Kosten eines Nichtverkaufs zu verhindern, Reklamationen und Beschwerden zu reduzieren, die Produktqualität zu verbessern und Prüfkosten zu sparen. Kurz gesagt, Sie werden in der Lage sein, Ihre Lieferkette besser zu managen. Die neuen Entwicklungen schreiten schnell voran. Die Verordnung (EU) 2019/515 zur gegenseitigen Anerkennung von nicht harmonisierten Waren ist seit Anfang 2019 aktiv. Am 16. Juli wird die Verordnung (EU) 2019/1020 eine kollektive Produkt-Compliance-Verantwortung aktivieren. Sie führt neue Rollen und Verantwortlichkeiten in der Lieferkette ein. Hinzu kommen neue Verpflichtungen wie EPREL- und SCIP-Datenbanken, Änderungen bei Lebensmittelbedarfsgegenständen, eine mögliche Aktualisierung der Richtlinie zur allgemeinen Produktsicherheit und weitreichende Initiativen zur "menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht". Und nicht zuletzt befinden wir uns in einer Post-Brexit-Situation, die für viele Wirtschaftsakteure erhebliche Auswirkungen hat. Wenn Sie die Product Compliance nicht ernst nehmen und diese nicht zu einem integralen Bestandteil Ihrer täglichen Arbeit machen, gefährden Sie Ihr erfolgreiches Geschäft. Wer kann sich schon eine hohe Geldstrafe leisten? Wer kann es sich leisten, einen Kunden zu verlieren? Wir wissen, dass die Product Compliance als ein komplexes Thema gilt. Aber das hat viel mit der Terminologie zu tun, mit den verschiedenen Ebenen der Gesetzgebung. Deshalb haben wir ProductIP entwickelt; denn jeder sollte in der Lage sein, mit Product Compliance umzugehen. Es muss sich etwas ändern, aber warum, wo und wie? Nehmen Sie zusammen mit 500+ internationalen Fachleuten (QA/QC, Beschaffung, Management) aus Produktion, Handel und Gewerbe an diesem eintägigen Crashkurs teil. Melden Sie sich jetzt für dieses brandneue, komplett neu geschriebene Training an - exklusiv von ProductIP! ProductIP - die Erfinder der stressfreien Product Compliance. PS - Haben Sie schon einmal am so genannten "Risk Assessment Training" teilgenommen? Sie werden diesen Crash-Kurs zur Auffrischung lieben! Übernehmen Sie die Kontrolle - melden Sie sich noch heute an! Die Gebühr für diesen webbasierten eintägigen Kurs (via Zoom) beträgt €295 pro Person. Die Veranstaltung dauert von 9.00 - 17.00 Uhr (Amsterdamer Zeit), aber es sind genügend Pausen dazwischen eingeplant! Schicken Sie eine E-Mail an sales@productip.com, falls Sie eine individuelle Inhouse-Lösung bevorzugen. Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen oder vor dem Training zu begleichen. Alle Beträge sind ohne MwSt. und es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen Jan. 2015.


English Product Compliance Crash Course

Date: Nov 17 | Time: 09:00 - 17:00

Presenter: Caspar ter Horst

A Product Compliance Crash Course Any person involved in placing manufactured consumer goods on the market should understand the basic principles of product compliance. Failing to do so potentially hampers your company's growth and increases the company's liability exposure and that of the management. The developments are following up rapidly. The EU 2019/515 on mutual recognition of non-harmonised goods is active since early 2019. On July 16, the EU 2019/1020 will activate a collective product compliance responsibility. It introduces new supply chain roles and responsibilities. Then there are new obligations such as EPREL and SCIP databases, changes in Food Contact Material, possible update of the General Product Safety Directive and far-reaching initiatives into "Human rights due diligence". Last but not least, we are in a post-Brexit situation that has a significant impact on many. Failing to take product compliance seriously and not making it an integral part of your daily operation means jeopardising your successful business. Who can afford a massive fine? Who can afford to lose a customer? We know that product compliance is considered a complex issue. But a lot of this has to do with the terminology, with the various layers of legislation. So that is why we developed ProductIP; because everyone should be able to deal with product compliance. Something needs to change, but why, where, how? Join 500+ international professionals (QA/QC, Procurement, Management) from manufacturing, retail and trade in this one-day crash course. Sign-up now for this all-new, completely re-written training, exclusive by ProductIP, the stress-free product compliance workflow inventors.   PS - Have you joined what we called 'the Risk Assessment Training" before? You will love this Crash Course refresh!


Nederlandse Product Compliance Crash Course

Date: Nov 18 | Time: 09:00 - 17:00

Presenter: Caspar ter Horst

De druk van regelgeving op de productie, de detailhandel en de handel is tegenwoordig immens. Het gaat niet alleen om productveiligheid: Eco-design, recycling en afvalbeheer, het in kaart brengen van toegepaste chemische stoffen en nog veel meer andere aspecten staan op de agenda en zijn allemaal belangrijk. Plaats dat tegen een achtergrond van een complexe toeleveringsketen en prijsdruk en er hoeft maar iets te gebeuren en het is mis. Maar waar moet je beginnen? Om die vraag te beantwoorden, moet je eerst de structuur van de wetgeving begrijpen. Wat zijn de rollen en de verantwoordelijkheden. Als u dat weet, kunt u in kaart gaan brengen wat u zelf moet doen, en nog belangrijker, wat uw leveranciers moeten doen om uw risico's te beperken. Deze sessie is relevant voor iedereen die betrokken is bij de inkoop en verkoop van non-food, geproduceerde, producten als importeur, merkeigenaar, retailketen, webshop eigenaar of fulfilment service provider.


Dates of 2021

Complete registration

Selected date:
    Sign-up colleagues

    * Is required

    Die Verarbeitung Ihrer Daten aus diesem Formular erfolgt auf Grundlage unserer Datenschutzerklärung. - Datenschutzerklärung