Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle

Die europäische Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle (94/62/EG) behandelt die Probleme der Verpackungsabfälle und die Anwesenheit von Schwermetallen in Verpackungen. Die Richtlinie beschränkt die Anwesenheit bestimmter Schwermetalle in Verpackungen (Blei, Cadmium, Quecksilber und sechswertiges Chrom) mit dem Ziel, die Umwelt vor gefährlichen Stoffen und Materialien zu schützen. Mit dem VERIFEYER-Service von ProductIP können Sie kostengünstig prüfen, ob Ihre Verpackungen diese Anforderungen erfüllen.

Die europäische Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle verlangt von den Mitgliedstaaten auch, die Ziele für die Verwertung und Wiederverwertung von Verpackungsabfällen zu erfüllen. Diese Ziele wurden anteilig zur Gesamtmenge der Verpackungen, die in den Abfallstrom gelangen, gesetzt. Darüber hinaus verlangt die Richtlinie die Registrierung, Berichterstattung und Wiederverwertung in jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union, in dem ein Unternehmen als Hersteller betrachtet wird.

Grundlegende Anforderungen der Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle

Verpackungen müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Aus diesem Grund fördert die Kommission die Aufstellung europäischer Standards. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union müssen sicherstellen, dass die auf den Markt gebrachten Verpackungen die grundlegenden Anforderungen in Anhang II erfüllen:

  • um das Gewicht und Volumen der Verpackung auf ein Minimum zu beschränken, um das erforderliche Maß an Sicherheit, Hygiene und Akzeptanz der Verbraucher zu erfüllen;
  • um den Gehalt gefährlicher Stoffe und Materialien im Verpackungsmaterial und seinen Komponenten zu senken;
  • um wiederverwendbare und wiederverwertbare Verpackungen zu entwickeln.

Umfang der Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle

Die europäische Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsmüll bezieht sich auf alle Verpackungen und sämtlichen Verpackungsmüll, der in der Industrie, im Handel, im Büro, im Geschäft, im Dienstleistungsgewerbe, im Haushalt oder auf anderer Ebene anfällt, ungeachtet des verwendeten Materials.

Kennzeichnungs- und Identifikationssystem

Die Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle verlangt auch, dass auf der Verpackung eines Produkts die Art des für die Verpackung verwendeten Materials angegeben ist, um eine Identifikation und Klassifizierung zu unterstützen. Die Kennzeichnung muss sich auf der Verpackung selbst oder auf ihrem Etikett befinden und deutlich sichtbar und lesbar sein.